Sie sind hier

Unsere Geschichte

Die Geschichte von Mitgespielt beginnt im Sommer 2007.

Claudia und Roland sind von München nach Leiden (Niederlande) umgezogen und vermissen ihre Münchner Freunde und die gelegentlichen gemeinsamen Spieleabende mit ihnen ganz schrecklich. Da entdecken sie eine Meldung in der Zeitung:

Spielgruppe Phoenix veranstaltet Spieleabend

Anfangs waren wir schon etwas skeptisch: Eine Spielgruppe - was durften wir uns darunter vorstellen? Lauter verbissene Schachmeister, die nicht verlieren können?

Weit gefehlt! Schon bei unserem ersten Besuch dort haben wir uns pudelwohl gefühlt. Es wurde kreuz und quer gespielt, was der Spieleschrank hergab. So hatten wir für die nächsten zwei Jahre ein neues spielerisches Zuhause gefunden, das wir von nun an jede Woche aufsuchten.

Als wir im Herbst 2009 wieder zurück nach München zogen, dachten wir uns: Das wollen wir hier auch!

Wiederum durch Zufall wurden wir auf den Nachbarschaftstreff QuiddeZentrum aufmerksam, wo kostenlose Räumlichkeiten für ehrenamtliche Aktivitäten zur Verfügung standen. Damit war die Idee entstanden, einen eigenen Spieletreff zu gründen.

Ab November 2009 veranstalteten wir dort unsere wöchentlichen Spielabende. Seitdem können wir uns über immer mehr Gleichgesinnte freuen.

Nach zwischenzeitlich anderthalb Jahren auf Wanderschaft über verschiedene Spielorte kehrt der Spieletreff Mitgespielt Mitte Juni 2017 dorthin zurück, wo er ursprünglich entstanden ist - in den Nachbarschaftstreff QuiddeZentrum!

Inzwischen hat sich auch bei Mitgespielt einiges verändert. Wir sind nun ein Team von mehreren Ehrenamtlichen und organisieren neben dem wöchentlichen Spieletreff auch zusätzliche Spieleveranstaltungen.

Wir danken der Spielgruppe Phoenix ganz herzlich für die offene Atmosphäre und die gute Stimmung, die wir dort erleben durften, und tragen sie gerne weiter.